Checkout
(0 items )
  • Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Fakten kompakt – DVB-T-Abschaltung

24. Februar 2017 / no comments, on Blog

Die DVB-T-Abschaltung rückt immer näher. Bereits in wenigen Wochen, am 29. März 2017 wird der alte DVB-T-Standard in vielen deutschen Ballungsräumen abgeschaltet und durch DVB-T2 HD ersetzt. Das neue Antennenfernsehen erlaubt dann erstmals den terrestrischen TV-Empfang von rund 40 öffentlich-rechtlichen und privaten Sendern, die meisten davon werden in Full HD-Qualität 1080p ausgestrahlt. Für die hochauflösende Sendervielfalt via Antenne werden neue Empfangsgeräte benötigt, da die Übertragung zum einen im hoch effizienten Komprimierungsverfahren HEVC (H.265) stattfindet und zum anderen die meisten Privaten nur noch verschlüsselt ausgestrahlt werden. Nach einer dreimonatigen Gratisphase, die frühestens am 30. Juni 2017 endet, sind die großen Privaten wie RTL, Sat.1. VOX, ProSieben und Co. zudem nur noch kostenpflichtig zu sehen. Damit der Bildschirm nicht schwarz wird und der Übergang von DVB-T zum hochauflösenden DVB-T2 HD ohne Kopfzerbrechen gelingt, haben wir die wichtigsten Fakten zusammengestellt.

Write a Reply or Comment:


*