Checkout
(0 items )
  • Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

JBL Cinema SB450 im Test

23. Dezember 2016 / no comments, on Blog

Die JBL Cinema SB450 ist eine TV-Soundbar, die mit einem drahtlosen Subwoofer virtuellen Raumklang verspricht und das Klangerlebnis so deutlich aufwertet. Außerdem ist die für rund 600,- Euro erhältliche Soundbar via Bluetooth für die Musikwiedergabe geeignet, wobei sie auch in ein Multiroom-System eingebunden werden kann.

Die JBL Cinema SB450 ist durch ihre Abmessungen (1100 x 97 x 76mm) für TV-Geräte mit einer Bildschirmdiagonale von 55 Zoll optimal geeignet, kann aber selbstredend auch mit kleineren oder größeren Modellen genutzt werden. Für die Aufstellung vor dem TV besitzt sie zwei verstellbare runde Standfüße. Sie ist aber auch für die Montage an der Wand geeignet. Vorbildlich ist der Lieferumfang, in dem neben einer Wandhalterung auch ein HDMI- und ein optisches S/PDIF-Kabel enthalten sind.

Zu Empfehlen ist die Verbindung via HDMI, da nur darüber HD-Tonformate wie DTS-HD Master Audio und Dolby TrueHD übertragen werden können, welche erst den besten Klang aus der Soundbar herausholen. Hierbei zeigt sich die Cinema SB450 mit gleich drei HDMI-Eingängen erfreulicherweise äußerst anschlussfreudig. So können bis zu drei Quellgeräte – beispielsweise Blu-ray-Player, Spielkonsole und Set-Top-Box – gleichzeitig via HDMI verbunden sein und der Wechsel zwischen den Geräten erfolgt einfach via Tastendruck statt durch lästiges Umstecken des Kabels. Über den HDMI ARC-Anschluss wird das Videosignal des Quellgeräts währenddessen an das TV-Gerät weitergeleitet.

Wie sehr uns die Klangqualität bei unterschiedlichen Anwendungsbereichen wie Film, Musik und TV-Ton überzeugen konnte, welche Datenübertragungstechnologien die Soundbar unterstützt und weitere Testergebnisse erfahren Sie in unserem ausführlichen Testbericht.

Write a Reply or Comment:


*