Checkout
(0 items )
  • Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Netgear Orbi RBK40 im Test

29. September 2017 / no comments, on Blog

Wer in einem Haus oder einer Mehrzimmerwohnung wohnt, hat unter Umständen das Problem, dass sein WLANNetzwerk nicht in alle Ecken und Räume reicht und er somit nicht im ganzen Zuhause Internet nutzen kann. Mit dem Orbi RBK40 von Netgear haben wir eine Mesh-Lösung getestet, die aus einem Router sowie einem Satelliten besteht und das heimische WLAN-Netz über mehrere Räume und Stockwerke hinweg ausweiten soll. Wie das durchdachte WLAN-System in unserem Praxistest abschnitt, erfahren Sie auf den folgenden Seiten.

Im Vergleich mit anderen Lösungen zur Erweiterung des WLAN-Netzwerks wirken die Komponenten des Orbi-Systems ausgesprochen chic und hochwertig. Die Verarbeitung aus mattem weißen Kunststoff weiß ebenso zu überzeugen wie das edle, futuristisch anmutende Design. Router und Satellit lassen sich somit sehr gut in die Wohnumgebung einfügen und können darin sogar als Blickfang gelten. Dabei werden sie einfach auf Möbelstücken oder auf dem Fußboden aufgestellt; für eine Wandmontage sind sie nicht ausgerichtet.

Die beiden Komponenten des Orbi RBK40-Systems sind fast baugleich. Während sie sich in Abmessungen und Gewicht nicht unterscheiden, verfügt der Orbi-Router mit der Bezeichnung RBR40 über eine hellblaue Oberseite, wohingegen der Satellit mit der Produktbezeichnung RBS40 komplett in weiß gehalten ist. Einen weiteren Unterschied entdeckt der Anwender beim Blick auf die Anschlussmöglichkeiten an der Rückseite: Hier besitzt der Router neben drei Gigabit-LAN-Schnittstellen auch einen WAN-Port; der Orbi-Satellit hat anstelle des WAN-Ports hingegen einen vierten Gigabit-LAN-Anschluss. Neben WLAN-Clients lassen sich am Satelliten somit auch bis zu vier LANGeräte anbinden. Router und Satellit verfügen beide außerdem über einen Netzschalter, mit dem sie sich vom Stromnetz trennen lassen und über eine Sync-Taste, über die sie bei der Einrichtung synchronisiert (sprich gekoppelt) werden können. An den Stromkreislauf angeschlossen werden sie über zwei zum Lieferumfang gehörende 12V-Netzteile. Weiterhin sind hier ein LAN-Kabel mit einer Länge von zwei Metern, das für die Verbindung des Orbi-Routers …

Write a Reply or Comment:


*