Checkout
(0 items )
  • Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Philips 65PUS7601 im Test

23. Dezember 2016 / no comments, on Blog

Mit dem neuen 65PUS7601 hatten wir erstmals einen Philips-Fernseher mit High Dynamic Range (HDR) in unserem Testlabor zu Gast. Der TV bietet besondere Ausstattungsmerkmale wie das Betriebssystem Android TV 5.1 (Lollipop) und dreiseitiges Ambilight. Wir haben den 65-Zöller auf den Prüfstand gestellt.

Ausstattung und Design

Zur Ausstattung des 65PUS7601 zählen neben dem bereits beschriebenen LC-Display (100 Hertz) mit Direct-LED-Beleuchtung, 4K-Auflösung (2160p) und High Dynamic Range (HDR) ein einfacher Triple-Tuner für die Empfangswege Satellit, Kabel und DVB-T2 sowie ein CI+-Steckplatz für Pay-TV. Er kann über kabelgebunden über LAN oder kabellos über WLAN ins Netzwerk eingebunden werden. Über Funk unterstützt der Philips 2,4- und 5-GHz-Netze sowie den schnelle AC-Standard. Über die drei USB-Anschlüsse (einmal USB 3.0) lassen sich PVR-Aufnahmen angefertigen. Die angeschlossene Festplatte kann auch als Erweitertung des vorhandenen internen Speichers für Apps (16 Gigabytes) verwendet werden. Ob neben der Ausstattung auch das Design des 65PUS7601 überzeugen konnte, verraten wir im Testbericht.

Fernsehen und aufnehmen

Eine Aufnahmefunktion auf USB-Datenträger wird geboten. Dabei ist zu beachten, dass der verwendete Datenträger zunächst am TV formatiert werden muss und ohne erneute Formatierung nicht anderweitig genutzt werden kann. Wie der Datenträger werden auch die Aufnahmen (freier und verschlüsselter Programme) mit dem Fernseher „gepairt“, also verschlüsselt. Ob …

Write a Reply or Comment:


*