Checkout
(0 items )
  • Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Softwareupdate für Linux-Boxen bringt CI+ ohne Restriktionen

7. März 2016 / no comments, on Blog

 

Mit dem CI+-Standard schützen Anbieter wie HD+, Sky und Co. ihre verschlüsselten Programminhalte vor unerlaubter Vervielfältigung und anderem Missbrauch. Zu diesem Zweck bieten sie zertifizierte Receiver oder CI+-Module für ihre Abokarten an und belegen Anwender gleichzeitig mit Restriktionen wie Aufnahme- und Vorspulsperren. Auch das von Sky praktizierte „Verheiraten“, dass so genannte Pairing von Abokarte und zertifiziertem Sky-HD-Receiver oder Sky-CI+ Modul zählt hierzu. Aufgrund dieser Einschränkungen greifen viele Anwender zu Linux-basierten Set-Top-Boxen, auf denen dank bestimmter Images oder Plugins die verbauten CI-Steckplätze CI+-fähig gemacht werden und die Restriktionen umgangen werden können, auch wenn dies einen Verstoß gegen die AGB der jeweiligen Anbieter darstellt.

 

Write a Reply or Comment:


*