Checkout
(0 items )
  • Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Sonos Play:1 Smart Speaker im Test

14. Mai 2016 / no comments, on Blog

Der Sonos Play:1 Smart Speaker im Bücherregal
Der Sonos Play:1 Smart Speaker im Bücherregal

Sonos ist ein Multiroom Smart-Speaker System, das Musik per WLAN streamt und mit einer App gesteuert wird. Dabei kann Sonos auf vielerlei Musikquellen im Netz zurückgreifen. Sonos hat insgesamt drei verschiedene Smart-Speaker Modelle im Angebot. In diesem Testbericht habe ich mir mit dem Sonos Play:1 den kleinsten Smart Speaker aus der Sonos Familie genauer angeschaut und ausgiebig getestet.

Ausstattung, Design und Verarbeitung

Der Sonos Play:1 Smart Speaker kam in einer schicken schwarzen Schachtel mit lila-farbenem Aufdruck zu mir nach Hause. Bereits anhand der Verpackung kann man erahnen, dass man es mit einem hochwertigen Produkt zu tun hat. Diese Vorahnung bewahrheitete sich direkt nach dem Auspacken des Lautsprechers.

Der Play:1 wirkt sehr edel und hochwertig. Das Design ist klar und sachlich, fast schon minimalistisch. Um den Lautsprecher herum zieht sich ein komplett durchgängiges Metallgehäuse, das aus einem Guss gefertigt ist. Keine Kanten oderGrate stören dieses kleine Schmuckstück mit seinen runden Ecken. Insgesamt macht das Design des Play:1 auf mich stark den Eindruck, als habe man sich bei der Entwicklung ein wenig am oft gelobten Apple Design orientiert.

Die Ausstattung folgt konsequent dem sachlichen Designansatz. Auf der Oberseite des Play:1 befinden sich nur zwei Knöpfe und eine LED-Statusanzeige. Mit einem dieser Knöpfen kann die Lautstärke verändert werden und der zweite Knopf pausiert und/oder startet die Wiedergabe.

Auch auf der Rückseite ist Minimalismus angesagt. Dort findet man außer einem kleinen Loch, das als Montagebohrung dient, lediglich einen Ethernet-Anschluss. Dieser kann verwendet werden, um den Play:1 an einen Router oder ein anderes Netzwerkgerät anzuschließen. Die meisten Benutzer werden ihren Sonos Play:1 Smart Speaker jedoch per WLAN mit ihrem Netzwerk verbinden, so dass dieser Ethernet-Anschluss meistens nicht benötigt wird. Auch ich habe für meinen Test den Play:1 ausschließlich per WLAN betrieben.

An der Unterseite befindet sich letztendlich noch der Anschluss für das Stromkabel, welches eingesteckt passgenau mit der Unterkante des Lautsprechers abschließt. Oft sind es solche kleinen Detail, die beim Produktdesign begeistern. So auch hier. Das gesamte Gerät ist Maßarbeit und macht durch sein edles und zeitloses Design mit Sicherheit in jeder Umgebung eine sehr gute Figur. Mir persönlich gefallen Design und Verarbeitung wirklich ausgesprochen gut.

Die Sonos Play:1 Buttons, bzw. Bedienelemente
Die Sonos Play:1 Buttons, bzw. Bedienelemente

Technik und Innere Werte

Neben dem Design und der Ausstattung sind natürlich auch die inneren Werte interessant. Hier beschränke ich mich auf die nötigsten Angaben. Die kompletten technischen Spezifikationen findet man auf der Website des Herstellers.

Der Play:1 verfügt über einen Hochtöner für die hohen Frequenzen und einen Mitteltöner, der auch für den satten Bass verantwortlich ist. Jeder dieser Speaker ist mit einem eigenen digitalen Verstärker verbunden, so dass insgesamt zwei digitale Verstärker im Play:1 arbeiten.

Wenn man über zwei Play:1 Smart Speaker verfügt, dann kann man diese spielend leicht zu einem Stereopaar verbinden, so dass man dann einen linken und einen rechten Speaker hat.

Mit 1,85 Kilo hat der Play:1 ein sehr angenehmes Gewicht. Die Produktmaße betragen 161,45 x 119,7 x 119,7 mm (H x B x T).

WLAN ist natürlich integriert, das ist klar. Außerdem verfügt der Play:1 auch über einen 10/100 Mbps Ethernet-Port.

Einrichtung / Setup

Der Freude über das edle Design des Sonos Play:1 Smart Speakers folgte sofort Begeisterung über das einfache Setup des Lautsprechers, denn die Einrichtung geht wirklich kinderleicht von der Hand. Voraussetzung ist lediglich, dass sich sowohl Smartphone als auch der Play:1 in Reichweite des WLANs befinden.

Dazu installierte ich die kostenlose Sonos Controller-App auf meinem Android Smartphone und schaltete den Play:1 Smart Speaker ein. Die Sonos App erkannte den Speaker sofort.

Während des Setups kann man auswählen,ob man ein neues Sonos System aufbauen, oder den Speaker zu einem bereits bestehendem Sonos System hinzufügen möchte. Da dies mein erstes Sonos System war, wählte ich selbstverständlich die erste Option.

Nachdem die LED am Lautsprecher zunächst weiß und dann grün blinkte, musste ich nach Aufforderung der App lediglich noch den Play/Pause und den Volume-Up Button am Lautsprecher gleichzeitig drücken. Nachdem das erledigt war, musste ich noch aus einer Liste auswählen, in welchem Raum sich der Smart Speaker befindet. Das wird dann wichtig, falls man später einmal mehrere Räume mit Sonos Smart Speakern ausstatten möchte. Dann nämlich kann man über die App auswählen,in welchem Raum welcher Song abgespielt werden soll. Natürlich kann auch der gleiche Song in allen Räumen abgespielt werden. Als Multiroom-System ist Sonos sehr flexibel.

Das war es schon. Nun war der Play:1 auch schon einsatzbereit.

Hier hat Sonos wirklich ganze Arbeit geleistet. Selten habe ich ein ähnliches Produkt in den Händen gehabt, das so leicht und völlig unkompliziert einzurichten ist, wie der Sonos Play:1 Smart Speaker.

Man darf nicht vergessen, dass man es hierbei mit einem komplexen System zu tun hat, das eine Menge Funktionen bereitstellt. Von all dieser komplexen Technik merkt man als Anwender jedoch gar nichts. In zwei Minuten ist dieses System eingerichtet und funktioniert sofort. Besser geht es nicht. An dieser kinderleichten Einrichtung können sich so manch andere Hersteller mehrere Scheibe abschneiden.

Der Sonos Play:1 Smart Speaker im Wohnzimmer
Der Sonos Play:1 Smart Speaker im Wohnzimmer

Benutzung und Steuerung

Die Steuerung des Play:1 Smart Speaker erfolgt komplett über die Sonos Controller-App. Diese Sonos Controller-App gibt es kostenlos für iOS und Android Geräte. Außerdem steht auch eine Sonos Desktop Controller- App für Mac und PC bereit.
Ich selber habe für diesen Test die Android App auf meinem Smartphone benutzt. Doch der Reihe nach.

Nach der schnellen Ersteinrichtung des Lautsprechers geht es natürlich an die Bedienung des neuen Sonos Systems. Ich wollte sofort Musik hören und habe über die bereits in die Sonos App integrierte TuneIn Radio App erstmal meinen Lieblingsradiosender FluxFM gesucht. Diesen habe ich sofort gefunden und zu meinen Favoriten hinzugefügt, so dass ich ihn jederzeit leicht wiederfinde und mit einem Klick starten kann.

TuneIn ist im übrigen wirklich eine tolle App, die man sich näher anschauen sollte. Dort findet man über 100.000 Radiosender aus allen möglichen Bereichen und der ganzen Welt. Es ist daher sehr löblich, dass Sonos diese App direkt fest in ihre hauseigene App integriert hat. Auf diese Weise kann man wenige Minuten nach dem Auspacken des Sonos Speaker bereits den ersten Radiosendern lauschen. Das macht wirklich Spaß.

Sonos PLAY:1 I Kompakter Multiroom Smart Speaker für Wireless Music Streaming (schwarz)
455 Bewertungen
Sonos PLAY:1 I Kompakter Multiroom Smart Speaker für Wireless Music Streaming (schwarz)
  • Satter, kristallklarer Sound, kompakt und mit überraschend viel Power.
  • Streamen Sie Ihre gesamte Musikbibliothek, Internetradio und beliebte Musikdienste, wie Amazon Prime Music, Apple Music, Spotify oder Deezer.
  • Starten Sie mit einem, fügen mit der Zeit weitere hinzu und füllen Sie Ihr Zuhause mit Musik. Auch als Stereopaar oder innerhalb eines 5.1 Heimkino-Setups einsetzbar.

Nachdem ich mich schon über die ersten Klänge aus dem Play:1 freute, richtete ich über die Sonos App weitere Musik Dienste ein. Nach einem Klick auf Musikdienste hinzufügen, zeigt die App alle zur Verfügung stehenden Musikdienste an.Und das sind so einige. Von Amazon Music über Apple Music, Google Play Music, Deezer, LastFM, Soundcloud, Spotify und vielen weiteren, reicht die Palette der angebotenen Dienste. In diesem Angebot findet bestimmt Jeder seine Lieblings-Musikdienste.

Ich selber habe meine eigene digitale Musik an zwei Orten gespeichert. Einmal auf der Festplatte meines Computers und einmal direkt bei Google Play Music. Ich bin ein Fan von Google Play Music, da man dort bereits kostenlos 50.000 eigene Songs hochladen und verwalten kann. Diese Songs kann man dann von überall aus hören. Und nun eben auch über Sonos.

Also fügte ich den Musikdienst Google Play Music hinzu, was mit wenigen Klicks erledigt war. Sofort zeigte mir die Sonos App meine komplette Musikbibliothek von Google Play Music an. Begeisterung machte sich breit. Kann es denn tatsächlich so einfach sein? Ja, es kann!

Besonders positiv überraschte mich auch, wie schnell die App reagiert. Nach einem Klick auf “Jetzt abspielen” ertönt sofort der ausgewählte Song. Das ist schon sehr faszinierend.

Ich bin zwar kein großer Spotify-Fan, aber aus Interesse fügte ich auch Spotify zu meinen Musikdiensten hinzu. Hierbei wurde ich allerdings das erste mal etwas enttäuscht. Denn nachdem ich mich mit meinem Konto bei Spotify angemeldet hatte, präsentierte mir die App folgende Meldung: “Spotify benötigt für Sonos ein Spotify Premium Konto”. Zusätzlich zeigte man mir gleich einen Link zum Upgraden auf ein kostenpflichtiges Spotify Premium Konto.

Nun gut, wie bereits gesagt, ein großer Spotify Nutzer bin ich ohnehin nicht, aber dennoch hätte ich erwartet, dass man auch mit einem kostenlosen, werbefinanzierten Konto Spotify über Sonos hören kann. Falsch gedacht.

Für mich ist das jedoch kein Beinbruch, da ich mit meiner eigenen Musik auf Google Play Music derzeit wunschlos glücklich bin. Alle anderen sollten dies jedoch beachten. Ein Premium Spotify Account kostet derzeit 9,99 Euro pro Monat.

Noch einige Worte zur Sonos Controller-App für Android

Die Sonos Controller-App
Die Sonos Controller-App

Die Sonos App reagiert auf meinem Motorola Moto X Play Android Smartphone schnell und zügig. Jeder Song, egal ob von meiner eigenen Musikbibliothek oder von Google Play Music, wurde sofort ohne jegliche Verzögerung sauber abgespielt. Das macht schon Spaß.

Auch die vielen verschiedenen Internetradiosender über die integrierte TuneIn App liefen wie geschmiert. Von dieser Seite aus, gibt es also keine Beschwerden.

Allerdings muss ich leider sagen, dass die Sonos Controller-App nicht die eingängigste App der Welt ist. Man hat sich zwar schnell an diese App gewöhnt und weiß was wo zu tun ist, allerdings ist die App doch etwas verschachtelt aufgebaut und beinhaltet verschiedene Ebenen, welche die Bedienung in einigen Fällen etwas unübersichtlich erscheinen lassen.

Insbesondere beim Hinzufügen von Musikdiensten ist es bei mir immer wieder mal passiert, dass ich an bestimmten Stellen der App nicht mehr weiter kam. Nur mit mehrfachem Zurück navigieren per Android Back Button, kam ich wieder an eine Stelle in der App, an der ich weiter machen konnte.

Dieser kleinere Kritikpunkt ist jedoch Jammern auf hohem Niveau. Für den täglichen Gebrauch fällt diese Kritik wahrscheinlich nicht mehr so ins Gewicht. Denn natürlich spielt man insbesondere am Anfang deutlich mehr mit dieser Controller-App herum und lotet jeden erdenklichen Winkel dieser Software aus, als man das im täglichen Betrieb macht.

Hat man einmal alle seine bevorzugten Musikdienste und Quellen hinzugefügt, wird man sich wohl nur noch auf das Abspielen von Musik konzentrieren. Und das geht mit dieser App ohne Probleme. Auch denke ich, dass die App auf einem Tablet, das ein größeres Display als mein Smartphone hat, etwas an Übersichtlichkeit gewinnt.

Wichtig ist, dass die App zuverlässig funktioniert und schnell reagiert. Das ist bei mir der Fall. Es wäre auch schlimm wenn das nicht so wäre, da die Sonos Controller-App die einzige Möglichkeit ist, das Smart Speaker System umfassend zu steuern und zu bedienen.

Allerdings: Nicht in jedem Fall muss man permanent die App bemühen, um den Smart Speaker zu steuern. Insbesondere der kleine Play:1 eignet sich auch hervorragend als sehr gut klingendes Internetradio, das man gerne in Räumen wie Bad, Küche oder Arbeitszimmer aufstellt.

Hat man hier einmal seinen Lieblingssender per App eingestellt und möchte diesen immer wieder hören, was ja bei Radiosendern meistens der Fall ist, dann reicht zur Bedienung der kleine Play/Pause Button auf der Oberseite des Play:1. Denn der Smart Speaker merkt sich den zuletzt gespielten Sender und spielt diesen ganz selbstverständlich wieder ab, sobald man auf den Play-Button drückt. Benutzt man den Play:1 also auf diese Weise, benötigt man die Sonos Controller-App eher selten.

Der Sonos Play:1 Smart Speaker im Schlafzimmer
Der Sonos Play:1 Smart Speaker im Schlafzimmer

Klang des Sonos Play:1

Nun habe ich viel über Design, Setup und Steuerung des Sonos Play:1 Smart Speakers geschrieben. Die wichtigste Eigenschaft eines Lautsprechers ist jedoch eindeutig der Klang. Damit beschäftige ich mich im folgenden Kapitel.

Als die ersten Klänge aus dem Play:1 Smart Speaker ertönten, war ich sofort angenehm überrascht. Denn tatsächlich traute ich dem kleinen Kerl nicht zu, einen so kräftigen und klaren Sound zu erzeugen.

Sofort fällt auch auf, dass der Play:1 insbesondere die Höhen und Vocals recht weit nach vorne legt, ohne dabei den Bass zu vernachlässigen. Allgemein erinnert mich der Play:1 vom Klangbild her an das einschneidende Erlebnis, das ich hatte, als ich das erste mal den Song Heavy Cross von Gossip hörte. Das Klangbild dieses Songs ist ziemlich extrem und sticht aus vielen Produktionen heraus. Ähnlich wie bei diesem Song klingt der Play:1 für mich weit nach vorne gemischt und sehr direkt.

Trotz dieser sehr direkten Höhen verfügt der kleine Play:1 aber auch über einen verhältnismäßig kräftigen Bass, so dass das Klangbild stets ausgeglichen wirkt. Hier hat man also seitens Sonos ganze Arbeit geleistet.

Um sich einen richtigen Eindruck vom Klang des Play:1 zu verschaffen, sollte man den Lautsprecher nicht einfach so vor sich hindudeln lassen. Im niedrigen Lautstärke-Bereich kann der Eindruck nämlich täuschen. Viel eher sollte man mal etwas die Lautstärke nach oben drehen. Dann zeigt der Play:1 was er kann und das ist einiges, zumindest für einen Lautsprecher dieser Größe.

Wer selber noch manuelle Anpassungen am Sound des Play:1 vornehmen möchte, kann dies über den Equalizer tun. Dort kann man Einstellungen für Bass und Treble vornehmen, sowie die Loudness ein- oder ausschalten. Hat man aus zwei Smart Speakern ein Stereopaar erstellt, dann kann man an dieser Stelle auch noch die Balance einstellen.

Die Einstellungen für den Equalizer findet man in der App etwas versteckt unter “Einstellungen – Raumeinstellungen -Raumname – EQ”.

Zusammenfassend kann ich also sagen, dass der Sound des Play:1 Smart Speakers wirklich überraschend gut ist. Bei der Benutzung nur eines einzigen Lautsprechers wird jedoch auch schnell klar, dass für einen ausgewogenen und anspruchsvollen Sound immer zwei Lautsprecher benötigt werden.

Ich persönlich kann es nämlich gar nicht leiden, wenn die Musik nur aus einer Ecke des Raums an meine Ohren dringt. Sitzt man frontal vor dem Speaker, dann mag das noch funktionieren, aber sobald der Klang klar erkennbar von nur einer Seite erklingt, fühle ich mich beim aufmerksamen Hören von Musik unwohl.

Natürlich, nutzt man den Play:1 als Einzellautsprecher im Bad, Schlafzimmer oder in der Küche, um nebenbei ein wenig Musikberieselung zu genießen, dann reicht ein einzelner Lautsprecher vollkommen aus. Möchte man aber so richtig bewusst und intensiv Musik genießen, dann ist man mit nur einem Play:1 Speaker noch nicht am Ziel seiner Wünsche. Für die Beschallung des Wohnzimmers zum Beispiel, sollte man also immer zwei Lautsprecher einplanen und diese als Stereopaar betreiben. Erst dann entfalten die Sonos Smart Speaker ihre volle Leistungsfähigkeit und sind kaum noch zu zügeln.

Das kann ich deshalb mit Fug und Recht behaupten, da ich neben dem Play:1 auch das Sonos Smart Speaker Flaggschiff Play:5 als Stereopaar getestet habe. Mein Testbericht dazu folgt in kürze.

Der Sonos Play:1 Smart Speaker mit Verpackung
Der Sonos Play:1 Smart Speaker mit Verpackung

Mein Fazit zum Sonos Play:1 Smart Speaker

Mir gefällt der Sonos Play:1 Smart Speaker wirklich außerordentlich gut. Er ist ein ausgesprochen gut verarbeitetes Gerät mit wunderschönem Design. Einrichtung und Bedienung dieses Streaming Systems sind kinderleicht und der tägliche Umgang mit dem Play:1 macht wirklich jede Menge Spaß. Mit diesem Smart Speaker holt man sich eine ganz neue Welt ins Haus, die fasziniert.

Sonos PLAY:1 I Kompakter Multiroom Smart Speaker für Wireless Music Streaming (weiß)
455 Bewertungen
Sonos PLAY:1 I Kompakter Multiroom Smart Speaker für Wireless Music Streaming (weiß)
  • Satter, kristallklarer Sound, kompakt und mit überraschend viel Power.
  • Streamen Sie Ihre gesamte Musikbibliothek, Internetradio und beliebte Musikdienste, wie Amazon Prime Music, Apple Music, Spotify oder Deezer.
  • Starten Sie mit einem, fügen mit der Zeit weitere hinzu und füllen Sie Ihr Zuhause mit Musik. Auch als Stereopaar oder innerhalb eines 5.1 Heimkino-Setups einsetzbar.

Der Beitrag Sonos Play:1 Smart Speaker im Test erschien zuerst auf Streaming Media Player.

Write a Reply or Comment:


*