Checkout
(0 items )
  • Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Strong SRT 2400 im Test

23. Dezember 2016 / no comments, on Blog

Mit dem Strong SRT 2400 hatten wir eine kompakte Kombination aus hybridem 4K-Receiver und Android-Box in unserem Testlabor zu Gast. Der für 149,– Euro erhältliche UHD-Empfänger bietet einen DVB-S2- und DVB-C/T2-Tuner und lässt sich mit Apps aus Googles Playstore erweitern, seien dies nun Mediatheken, VoD- oder Audiostreamingdienste. Ob die Mischung aus TV- und Android-Entertainment gelingt, zeigt unser ausführlicher Testbericht.

Die Android-Box ermöglicht hybriden FTA-TV-Empfang für Satellit, Kabel und dank HEVC auch für das neue DVB-T2 HD. Für den App-Betrieb ist Android 5.1 (Lollipop) installiert, das wie bei einem Smartphone genutzt und mit Apps wie Sender-Mediatheken, Sky Go, Netflix, TuneIn Radio, IPTV und Co. erweitert werden kann. Für die Steuerung steht eine Bluetooth-Fernbedienung samt USB-Dongle, einer Pointer-Funktion und QWERTY-Tastatur zur Verfügung, die wir ebenfalls ausführlich getestet haben.

Hardware und Ausstattung

Der Speicher für Apps beträgt 8 GB und für einen flüssigen Betrieb sorgen 1 GB RAM-Speicher und ein Quad-Core-Prozessor mit 2 GHz Leistung. HDMI 2.0 für 4K-Inhalte wird ebenso unterstützt wie integriertes WLAN der Standards 802.11b/g/n und Bluetooth 4.0 für den Datenaustausch mit mobilen Endgeräten. Für Aufnahmen und das Abspielen von Multimedia-Dateien stehen vier USB 2.0-Anschlüsse und ein SD-Kartenleser zur Verfügung. Welche Anschlüsse darüber hinaus vorhanden sind und wofür die …

Write a Reply or Comment:


*